Historie

Vom Start-Up zur Referenz in der Modellbau-Szene.
Drei Jahrzehnte Monath + Menzel im Zeitraffer.

2017

Moving South: ab dem 1. August wird Monath + Menzel in Tempelhof zu Hause sein. Wir verdoppeln wiederum unsere Werkstattfläche und bauen Modelle auf 600 m².

2016

M+M feiert 30 Jahre mit einem rauschenden Fest im Halleschen Haus. Wir begehen das Jubiläum in Sichtweite unserer ersten beiden Firmenstandorte.
Das Projekt WerkBundStadt Berlin, bei dem wir 110 Modelle für 33 Architekten bauen, zeigt die enorme Leistungsfähigkeit der Werkstatt.

2015

Die ersten Experimente mit hauseigenen 3D-Druckern verlaufen eher unbefriedigend. Materialität und Oberflächenqualität lassen doch sehr zu wünschen übrig. Aber wir bleiben dran.

2012

Obwohl eher Anhänger des FC Barcelona, bauen wir für gmp International das Siegermodell für den Wettbewerb Estadio Santiago Bernabéu von Real Madrid…

2009

Klaus Menzel verlässt uns nach schwerer Krankheit.

2008

Berlin führt den Wettbewerb für das Humboldt-Forum durch. M+M fertigt Modelle für 11 teilnehmende Büros an.

2005

Wir arbeiten für das GeoForschungsZentrum Potsdam an einem Modell des Gravitationsfeldes der Erde.

2004

Mitgliedschaft im Deutschen Werkbund Berlin.

2000

Das erste 3D-gefräste Topographiemodell wird aus Birnbaum gefertigt und an die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Potsdam geliefert.

1995

Moving East: Wir verdoppeln unsere Produktionsfläche und sichern der gewachsenen Mannschaft adäquate Arbeitsbedingungen in der Waldemarstraße 33.

1992

Einsatz der ersten computergesteuerten Fräsmaschine. Axel Monath und Klaus Menzel führen die Werkstatt weiter nach der Abwanderung von Gert Monath in virtuelle Welten (Art+Com Berlin).

1989

Erster Beitrag für eine Ausstellung außerhalb Berlins: Wilhelmstraße Berlin 1933 für die Ausstellung „Hauptstadt“ in der Bundeskunsthalle Bonn.

1987

Berlin feiert 750 Jahre Stadtgeschichte. Monath + Menzel liefern 3 Modellbeiträge mit großer Wirkung.

1986

Monath + Menzel verlässt die Atelierumgebung und begibt sich in einen klassischen GSG-Gewerbehof in der Alexandrinenstraße 2-3.

1985

Gründung durch Klaus Menzel, Axel und Gert Monath in Riemers Hofgarten, Berlin-Kreuzberg.